Aussicht über den Dschungel vom chinesischen Guan Yin Tempel ausKoh Phangan hat eine über 600 jährige Geschichte, die bis zu dem Zeitpunkt zurückreicht als die ersten Mönche sich auf einem Hügel in der Nähe von Thong Sala niederließen. Es gibt mehr als 20 Tempel auf der Insel, die der Öffentlichkeit zugänglich sind. Diese spirituellen Orte haben nicht nur große historische Bedeutung, sondern sind häufig das Zentrum der Gemeinde und veranstalten teils Tempelfeste mit Tanz, Gesang und Marktständen.

Die eigentliche Sehenswürdigkeit der Insel sind jedoch die üppige tropische Landschaft, schöne Strände, einsame Buchten und viel unberührter Regenwald. Auf ausgedehnten Wanderungen kann man spektakuläre Aussichtspunkte auf den Gipfeln der Berge und Hügel, eine reiche Flora und Fauna und mehrere Wasserfälle erkunden.

Wat Phu Khao Noi auf Koh Phangan

Sehenswürdigkeiten auf Koh Phangan: Wat Phu Khao NoiWat Phu Kao Noi (deutsch: Tempel des kleinen Berges) ist der älteste Tempel der Insel. Er ist ein attraktiver schattiger Platz und einer der ruhigsten Orte von Koh Phangan. Vom Tempel und seiner Umgebung aus hat man eine beeindruckende Aussicht über die Insel.

Besucher werden gebeten sich ruhig zu verhalten und außerhalb der Anlage zu parken. Anständige Kleidung ist ein Muss. Man sollte es vermeiden vor den Buddhabildnissen für Photos zu posieren.

Wat Phu Khao Noi:
Öffnungszeiten: Am besten am Vormittag
Lage: Nördlich von Thong Sala in der Nähe des Koh Phangan Krankenhauses.
Karte zeigen

Der chinesische Guan Yin Tempel auf Koh Phangan

Der chinesische Tempel Wat Guan YinDer chinesische Guan Yin Tempel besteht aus sieben verschiedenen Gebäuden und bietet einen attraktiven und weiten Ausblick über die Landschaft der Insel mit Blick auf die Chaloklum Bucht. Die Besucher erwarten eine beeindruckende Drachentrommel, mehrere bunte Pagoden, eine große goldene Guan Yin Statue, Windspiele und mehrere goldene Krieger, die den inneren Eingang bewachen. Die Anlage ist überall mit Frangipani (Wachsblumen) und Bougainvillea (Drillingsblumen) bepflanzt.

Guan Yin ist die Göttin der Barmherzigkeit und des Mitgefühls und hat ihren Ursprung im chinesischen Buddhismus. Ursprünglich sollte nur eine Statue der Göttin die Fischer der Insel beschützen, doch da die Spenden so großzügig waren, wurde eine ganze Tempelanlage errichtet.

Der chinesische Guan Yin Tempel:
Öffnungszeiten: 8:00 Uhr – 17:00 Uhr
Lage: Auf der Hauptstraße von Thong Sala Richtung Norden nach Chaloklum.
Karte zeigen

Letzte Änderung am 24. August 2017 von .